Fastenzeit = Hungerzeit?

Guten Morgen an diesem 1. März, gleichzeitig auch Aschermittwoch! Somit beginnt die Fastenzeit für alle, die entweder einer gewissen Glaubensrichtung zugetan sind, aber auch für alle, die diese Zeit einfach für sich nutzen wollen um auf den Zug aufzuspringen und sich selbst zu „reseten“ sozusagen.

Darum eine kleine Rezeptanregung..


Pro Packung:

1 Stk Lachsfilet (200g)

100g Gemüse gemischt (ohne Würze)

1/2 Zitrone

1 TL Petersilie gehakt

1 TL Zwiebel gehakt

1 TL Dille gehakt

Etwas Pfeffer

1/2 TL Salz (ich verwende Natur-Himalayasalz)

Alufolie (oder Butterbrotpapier) für die Packung

Ofen auf 160 Grad Ober/Unterhitze vorheizen.

Alufolie in ein ca A4 großes Stück abreissen. Gemüse in der Mitte drapieren, darauf den Fisch setzen. Mit Kräutern, Zwiebel, Zitrone, Pfeffer und Salz würzen. Die Alufolie so verschließen, dass daraus ein kleines Paket entsteht.

Bei Tiefkühlgerichten ca 30/35 Minuten im Ofen lassen. Bei frischen Lebensmitteln nach 20 Minuten ein Paket vorsichtig öffnen und probieren.

Es ist kein neues Rezept und auch keine außergewöhnliche Zutaten, aber ein Gericht, dass sich 1000 Mal abändern lässt! Chili 🌶 gibt dem ganzen noch einen spezielle Pepp. Die Kräuter kann man abwandeln, mit italienischen Kräutern austauschen oder gar mit indischen Gewürzen abschmecken.

Achtet nur darauf, keine fertigen Würzmischungen zu nehmen, hochwertiges Natursalz und der Fisch nachhaltig gefischt wurde.

Guten Appetit!

Alles Liebe,

NiNa

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s