Gesund Grillen – geht das? *Rezept*

Hallo Ihr Lieben!

Ein Thema, welches bei uns ganz GROß geschrieben wird im Sommer – GRILLEN.

Unsere Saison startet meist mit den ersten halbwegs warmen Tagen im Frühling und endet mit den ersten Schneeflocken im Herbst. Da wir in einer Klimazone wohnen, wo es sehr lange mild bleibt, hängt gerade meiner Mama und mir das Fleisch im Juni bereits, beim Hals raus. Heuer ist sowieso alles anders, da ich seit geraumer Zeit kein Fleisch esse. Hindert jetzt niemanden weniger zu grillen.

Macht aber nichts und muss auch nicht immer ungesund sein. Im Gegenteil. Grillen ist EIGENTLICH ein sehr gesunder Ansatz Lebensmittel zu garen.

Ungesund wird es erst, wenn man sieht, was für einen Grill-Abend meist so im Einkaufswagen landet:

  • Würstel
  • Fleisch – vor mariniert
  • Kräuter – oder Knoblauchbaguette
  • Fertigteig für "Steckerlbrot"
  • Kräuterbutter
  • Fertige Saucen
  • Nudelsalate als Beilage

Geht auch anders!

FLEISCH

Wurst, mariniertes Fleisch

+ Hühnerfleisch, Putenbrust, Rinderfiletsteak

Fleisch kann man auch wunderbar in größeren Mengen kaufen. Dieses dann je nach Lust und Laune selbst marinieren und direkt einfrieren. Eine Mischung, kannst du auch selbst einfach und schnell schon in einem Gefäß her stellen und immer wieder darauf zurück greifen.

Unsere Lieblingsmischung für Hühnerfleisch ist zum Beispiel:

4 Löffel gutes Salz
3 Löffel Paprika edelsüß
1 Löffel Kümmel
1 Löffel Cardamon
1 Löffel Rosmarin

Gutes Öl, 1 Knoblauchzehe klein gehackt, 1-2 Löffel (je nach Geschmacksintensivität) Gewürzmischung dazu, über das Fleisch verteilen, fertig.

WARUM? Du hast komplette Kontrolle über das, was in deiner Würzmischung drinnen ist. In vielen Fertigmischungen sind Glutamate beigemischt. Oft täuschen die sehr "groß klingenden Namen" auf den Dosen oder die Aufmachung über die schlechte Qualität hinweg. Diese sind für den Körper aber nicht unbedingt wertvoll und belasten ihn nur.

FISCH – MEERESFRÜCHTE

eingelegter Fisch, marinierte Meeresfrüchte,

gut geeignete sind

+ Lachs, Lachsforelle, Dorade, Thunfisch, frische Scampi, ..

Entweder im Ganzen und mit Kräutern gefüllt oder nur als Filet, eine gute Alternative zu Fleisch. Etwas weichere Fischarten kann man in Alufolie garen. Gewürzt wird am Besten mit Zitrone, Dille, Knoblauch, Salz und Pfeffer. Scampi oder Calamari, kann man einfach auf Spieße stecken und würzen.

GEMÜSE

Ja auch mit Gemüse braucht man nicht sparen.

+ Zucchini, Paprika, Zwiebel, Cherrytomaten (Achtung können platzen!), Mais, Kürbis, Kartoffeln, ..

Als Ofengemüse oder direkt am Grill in einer Grilltasse mit gegart, immer eine super Beilage. Mit etwas Salz, gehacktem Rosmarin, Pfeffer und etwas Öl bestrichen etwas, woran man sich so richtig satt Essen kann.

Mein Lieblings – Ofengemüse:

Kartoffeln gewürfelt
Zucchini gewürfelt
Paprika gewürfelt
Zwiebeln gewürfelt
–> in eine Auflaufform geben, "Ofengemüsemischung" aus Salz, Rosmarin, Pfeffer, Chili darüber streuen, etwas Öl darüber träufeln, vermischen und bei 180 Grad etwa 30 Minuten in den Ofen
Champions gewürfelt
Cherrytomaten
Rote Rüben (gekocht) gewürfelt
–> hinzu geben, vermengen, weitere 20 Minuten im Ofen lassen
FERTIG!

SALATE

Nudelsalat, Kartoffelsalat, Fertigdressing

+ Gurkensalat, Blattsalate, Avocado, Rohkost, Kerne, Nüsse, ..

Als Dressing ein Essig/Öl-Dressing, eventuell mit Kräutern (8 Kräuter, ital. Kräuter) Salz und Pfeffer.

SAUCEN

Fertigsaucen, Ketchup, Majonaise, fertige Kräuterbutter,

+ Selbst gemachte Saucen, Ketchup, Knoblauch – oder Kräuterbutter, Guacamole, ..

In Fertigsaucen ist viel Zucker "versteckt". Der Backflip auf die Rückseite zeigt leider viele  Zutaten, die man gar nicht braucht. Da die Industrie nicht gerade auf ausgereifte und gute Lebensmittel zurück greift, braucht sie diese Geschmacksverstärker um uns einen guten Geschmack vorzugaukeln.  In hellen Saucen wird meist viel Fett hinzu gemischt oder mit Majonaise  gestreckt.

Ich habe mir von einer lieben Freundin eine Saucenbasis abgeschaut, die wir gerne machen. Unsere Saucen-Meisterköchin ist unsere Tochter!

Grill-Sauce-Grundrezept:

1 Becher Sauerrahm
1 Becher Cremefine Créme Fraiche
Salz, Pfeffer

Die Menge teile ich in zwei Schüsseln auf. In eine wird frischer Knoblauch hinein gedrückt und in die Andere verschiedene Kräuter.

ALTERTNATIVEN zu FLEISCH/FISCH

+ Tofu, Grillkäse, Schafskäse

Wer nicht gerne Fleisch oder Fisch ißt, kann auch auf vegetarische Lebensmittel zurück greifen. Ein Spieß mit Tofu und Gemüse oder Käse und Gemüse kann auch herrlich leicht schmecken, bei heißen Temperaturen.

Marinade für Tofu:

5 EL Sojasauce
3 Knoblauchzehen gepresst
1 EL Zitronensaft
1 EL Chilisauce (Sambal Olek) od. alternativ frischen Chili nach Geschmack
1 EL Agavendicksaft
1 EL Senf

Tofu wird besonders kross und lecker, wenn man die Flüssigkeit gut auspresst. Das macht man am Besten mit mehreren Lagen Küchenpapier und einem schweren Gegenstand, den man 10 Minuten darauf legt. Anschließend den Tofu in die gewünschten Scheiben oder Würfel schneiden und in die Marinade einlegen. Darin idealerweise 4 Stunden ruhen lassen. Kein Öl zu Tofu – das bildet nur einen komischen Film.

 

Es geht garnicht darum hier Kalorien einzusparen. Sondern den Körper einfach gute Inhaltsstoffe zu geben.

Ich hoffe viel Anregung mitgegeben zu haben. Ich freue mich auf ein Kommentar oder unter #lytypowerfood auf Instagram oder Facebook, Fotos von EUREN Grill-Tellern!

Vielleicht hat ja noch jemand Rezepte oder Anregungen, wie man schnell und lecker eigene Kreationen schaffen kann.

 

Alles Liebe,

NiNa

➖➖➖🔁➖➖➖

Schon auf unseren Accounts vorbei geschaut?

💻 Facebook : https://m.facebook.com/loveyourselftrustyourself/

📷 IG: love_yourself_trust_yourself

Rückfragen gerne an : office@lyty.at

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s