Wer ist verantwortlich für meine Gesundheit?

Hallo ihr Lieben,

Ich habe schon lange diesen Blogbeitrag geplant, aber habe ihn immer nach hinten verschoben. Es ist nun einmal so, der Wahrheit ins Gesicht blickt niemand gerne und ich muss ehrlich sagen, ich weiß auch nicht so recht, ob ihr schon bereit seid. Denn die Schuld, dass man sich nicht wohl fühlt, gibt man eben gerne anderen. Den Umständen, fehlender Zeit, anderen Personen in der Familie, die ja den eigenen Weg nicht mit gehen möchten.

Nicht immer unbedingt anderen Menschen. Es gibt verschiedene Gründe warum man in seiner aktuellen Phase bleibt.

Ich versuche einige aufzuzählen:

  1. Keine Zeit
  2. Stress
  3. du bist die/der Einzige aus deinem Umfeld/deiner Familie
  4. so schlimm ist es ja nicht (zumindest wenn man schnell am Spiegel vorbei huscht)
  5. du hast dir gerade eine Kleidungsgröße größer gekauft und dich damit abgefunden
  6. dein Umfeld schaut komisch wenn du gesunde Sachen ißt
  7. so lange der Arzt nichts sagt…
  8. sterben muss man sowieso..

Die Liste könnte ich endlos führen. Mit Sicherheit fällt Euch noch eine Menge eigener Gründe ein.

Oder?

Vielleicht ist man zu sich selbst auch zu Streng. Kennt nur Schwarz und Weiß und fürchtet sich vor der Umstellung? Weiß oft nicht wo man beginnen soll? Da es irgendwo überall Handlungsbedarf gibt.

Mein Blogbeitrag, „Wie man Pläne in die Umsetzung bekommt„, könnte dir für die ersten Schritte helfen. Denn in Bewegung kommen, ist der erste Schritt. Raus aus dem Vakuum, der schlechten Gewohnheiten. Der lieb gewonnenen Trägheit, die deinen Körper kaputt macht. Die dich kaputt macht. Überlege einmal, was du deinem eigenen Körper antust. Da reden wir alle, davon mindestens 100 zu werden, unsere Pension auszukosten und arbeiten insgeheim auf den Tag hin, wenn es endlich so weit ist und wir unseren Lebensherbst auskosten können, und dann tun wir unserem Körper HEUTE schon so viel an?

Eine Extremdiät nach der Anderen… und entziehen unserem Körper damit wertvolle und essenzielle Stoffe. Wechseln uns ab zwischen Couchpotatoe und kurzen Sessions von Fitnessstudiobesuchen, die in diesem Abstand überhaupt nichts bringen, nur damit wir unser Gewissen beruhigen…?

Nein, dass ist definitiv NICHT gesund, eine Ernährungsumstellung oder wertvoll.

Der Körper ist ein Gewohnheitstier. Er braucht einige Zeit um sich auch auf dich und deine Lebensweise umzustellen. Es braucht ein ordentlich definiertes Ziel um dich dauerhaft zu motivieren, denn es gibt doch immer Durchhänger, Krankheiten, außergewöhnliche Umstände. Das ist es nämlich, was man auch LEBEN nennt. Und überschüssige Kilo, schlechte Angewohnheiten und voll gestopfte Tage kommen nicht von heute auf morgen. Somit liegt es auch an dir, deinem Körper und deinem Geist genug Zeit zu geben. Der Rest passiert dann automatisch.

img_1565

Sobald du deine Energiezufuhr ausgewogen deinem Körper zur Verfügung stellst und beständig Bewegung in dein Leben bekommst, kommt der Rest von alleine. Es bringt dir nichts, wenn du 1 Mal im Monat ins Fitnessstudio läufst, Proteinshakes  und Low-Carb-Nachbauprodukte futterst und auf der anderen Seite jede noch so kleine Strecke mit dem Auto zurück legst und keinen Schritt weiter machst als zuvor. Dein Speiseplan weiterhin aus Lieferservice und Conviniencefood besteht und alles nur zwischendurch oder nebenbei konsumierst. Das alles noch in einer Stress-Blase ohne jemals den Körper auszugleichen.

Ich helfe dir gerne die ersten Schritte zu gehen. Es tut auch nicht weh. Ich verspreche es.

Denn DU bist verantwortlich für DEINE Gesundheit. No one else.

Alles Liebe,

NiNa

➖➖➖🔁➖➖➖

Schon auf unseren Accounts vorbei geschaut?

💻 Facebook : https://m.facebook.com/loveyourselftrustyourself/📷 IG: love_yourself_trust_yourself

Rückfragen gerne an : office@lyty.at

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s