Verdurstet…

Hallo ihr Lieben!

Vor kurzem habe ich mich mit einem Bekannten unterhalten. Der Auslöser für das Gespräch war, ich hatte an diesem Tag Kopfweh und es wurde so schlimm, dass ich sogar Probleme bekam meine Umgebung wahr zu nehmen. Ich fühlte mich wie als wäre ich betrunken und gleichzeitig unglaublich müde. Nur dieser Schmerz ließ mich nicht schlafen. Da Übelkeit dazu kam, wollte ich natürlich weder Essen noch Trinken, somit wurde die Situation nicht wirklich besser.

„Was trinkst du denn so?“, fragte er mich.

„Ich trinke Wasser, Tee und Kaffee“, antwortete ich. Und eigentlich war das schon fast wieder gelogen, denn ich trinke – gerne – Kaffee und das Wasser ist eher weil ich es muss und doch zwischenzeitlich mal Durst bekomme. Also unterm Strich – ich trinke zu wenig.

Er erzählte mir, dass seine Freundin auch sehr wenig trinkt. Ähnlich wie bei mir, dürfte Sie auch noch tagsüber viele Punkte auf der ToDo Liste haben und dadurch viel in Bewegung sein. Bei ihr hatte es nur noch viel fatalere Folgen! Sie hatte so etwas wie einen Schlaganfall. Da das Blut zu dick wurde, hat es in ihrem Gehirn Regionen nicht mehr richtig durchbluten können. Dies löste Kopfschmerzen, Lähmungserscheinungen, Sprachstörungen, eingeschränkte Sicht und Erschöpfungszustände aus. Nach mehreren Infusionen mit Kochsalzlösung wurden die Beschwerden innerhalb weniger Stunden komplett aufgelöst.

So – und da sitze ich nun und mache mir Gedanken.

Ich bin ein schlechter Trinker. War ich immer schon. Wasser ist gesund und wir dürfen uns glücklich schätzen einfach zur Leitung zu gehen und es einzufüllen, aber es wird mit der Zeit einfach langweilig. Die Alternativen sind aufgespritzte Säfte. Aber auch hier ist der Geschmack mehr fahl als anregend. Und auf Softdrinks greife ich nie zurück. Der darin enthaltene Zucker zieht mir noch mehr das Wasser aus dem Körper. So viel kann man gar nicht trinken, dass dies wieder ausgeglichen wird.

Auf der ewigen Suche, nach guten Getränken, im Idealfall vielleicht auch noch abwechslungsreich, sind wir über eine Firma gestoßen, die sogar hier in Österreich ihre Wurzeln hat.

Waterdrops sind kleine Brausewürfel. Diese kommen gänzlich ohne Zucker aus und sind – grob gesagt – gefriergetrocknetes, gepresstes Obst.

Laut Angabe gibt man ein Waterdrop in 300ml Wasser. Das empfinden wir, als Wassertrinker, ehrlich gesagt zu intensiv. Aber mit 600ml bis sogar 1000ml schmeckt es unglaublich erfrischend und welch Wunder – ich trinke es mit Genuss! Dazu noch mit frischen Früchten, sieht es auch toll aus.

Die Geschmacksrichtungen reichen vom Beerengeschmack bis hin zu Limette und heißen Focus, Boost, Relax, Youth und Defence. Was uns als LoveYourself_TrustYourself wichtig ist, ist dass es ohne Konservierungsstoffe auskommt und somit unter „CleanFood“ laufen kann.

Über Superfoods die hier auf der Inhaltsangabe aufgelistet sind, lässt sich unserer Meinung nach streiten. Während die Einen darauf schwören, sind es die Anderen, die sich Fragen, warum man nicht heimische Produkte hierfür verwendet, statt Früchte aus weit entfernten Ländern zu verschiffen.

Neugierig geworden? Unter dem folgenden Link könnt ihr euch selbst ein Bild machen!

Waterdrop Official Shop

Und als besonderes „Zuckerl“ gibt es noch für Eure ERSTBESTELLUNG 20 % Rabatt mit dem CODE: LYTY20

Danke an dieser Stelle an Waterdrop zur geduldigen Beantwortung unserer Fragen. 🙂

Resümee: Uns schmeckt es und da es mittlerweile 5 Geschmacksrichtungen gibt, wird es auch nicht langweilig, zusätzlich zu Wasser, zwischendurch auf diese kleinen Drops zurück zu greifen!

Kleiner TIPP: Ich habe mir einfach ein paar Drops in die Tasche gesteckt. Wenn ich unterwegs bin, reicht es aus, mir ein Wasser zu bestellen. Die Waterdrops hüpfen dann schon fast von selbst hinein 🙂

Und somit entlasse ich Euch in einen schönen Tag! Denkt daran, TRINKEN IST LEBENSNOTWENDIG. Da darf man sich auch gerne überlisten. Gerade jetzt im Frühling und Sommer, wo es wieder wärmer wird!

Alles Liebe,

NiNa

Ihr findet uns auch auf

💻 Facebook : https://facebook.com/loveyourselftrustyourself/

📷 Instagram:  love_yourself_trust_yourself

Dieser Beitrag enthält [Werbung] sowie einen [affiliate Link].

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s